Wen behandeln wir?

Ergotherapie als Oberbegriff für viele Fachbereiche

Figur am TischPädiatrie = Behandlung von Kindern und Jugendlichen
Junge Patienten werden wegen angeborener oder früherworbener Entwicklungsstörungen infolge von Sehbehinderungen, Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung oder im Bereich der Sozialentwicklung, bei geistigen Entwicklungsverzögerungen oder psychischen Erkrankunkungen sowie körperlichen Behinderungen behandelt. Dazu gehören auch Lese-Rechtschreib-Schwäche, Dyskalkulie, ADS, ADHS, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwächen. Verschiedenste Testinstrumente kommen hier zum Einsatz. Wir behandeln nicht nur den Patienten selbst, sondern unterstützen auch die Elternteile. Diese Hilfe kann sowohl in der Praxis als auch im häuslichen Umfeld stattfinden.

HandtherapiePsychiatrie = seelische Erkrankungen
Behandlungen von psychischen Erkrankungen bei Patienten jeden Alters, wie Suchterkrankungen, Depressionen, Essstörungen oder neurotische und psychosomatische Erkrankungen. Wir unterstützen mittels AKT (Alltags-Kompetenz-Training) den Patienten, den alltäglichen Aufgaben und Belastungen des (Berufs-)Lebens standzuhalten. Wir setzen auf Entspannungstechniken wie die Craniosakrale Therapie, PMR (Progressive Muskel Relaxation) oder autogenes Training.

HandtherapieGeriatrie = Altersmedizin
Ältere Menschen mit akuten oder chronischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Herz-Kreislauferkrankungen, Arthrose, Rheuma, Demenz werden altersgemäß behandelt. Viele abwechslungsreiche Angebote individuell auf den Patienten abgestimmt sind hier möglich.

Rheumatologie = Behandlung von chronischen Krankheiten
Rheumatische Beschwerden betreffen häufig den ganzen Körper und verursachen Funktionseinschränkungen. Gängige Behandlungsmethoden sind Paraffin, Ultraschall, Kältebäder oder die Versorgung von Hilfsmitteln.

Psychiatrie = seelische Erkrankungen
Behandlungen von psychischen Erkrankungen bei Patienten jeden Alters, wie Suchterkrankungen, affektive Störungen, Depressionen, Morbus Alzheimer., Essstörungen neurotische und psychosomatische Erkrankungen.

SchulterbehandlungOrthopädie und Traumatologie = Störungen des Bewegungsapparates
Behandelt werden Erkrankungen der Wirbelsäule und andere Gelenke wie z.B. Hand, Schulter, Hüfte oder Knie. Nervenlähmungen, Amputationen, Knochen-, Muskel-, Nerven- und Sehnenverletzungen. Lymphdrainagen, Narbenbehandlungen sowie aktive und passive Kraft- und Bewegungstherapien finden Ihren geeigneten Platz in unserem Therapieportfolio. Medi-Taping – das atmungsaktive und hautverträgliche Tape aus der chinesischen Medizin ist ebenfalls eine gängige und erfolgreich angewandte Therapiemethode.

Rollater als HilfsmittelADL-Training (Activity of daily life | Aktivitäten des täglichen Lebens, auch ATL)
Durchführung von Alltagsverrichtungen ( z.B. Waschen, Anziehen, Essen zubereiten, Nahrungsaufnahme, Umgang mit Geld, Mobilität z.B. im Rollstuhl, Umgang im Straßenverkehr etc.) mit möglichst geringer bzw. gar keiner Hilfe durch andere Personen

Der Begriff stammt aus dem englischen (Activity of daily life) und beinhaltet eine Therapieform zum Erhalt und Wiedererlangung der Selbstständigkeit im Alltag. Das Training ist als eine Anleitung zur Selbsthilfe zu verstehen und für Menschen gedacht, die aufgrund von körperlichen, geistigen oder seelischen Umstände nicht mehr fähig sind, bestimmte Dinge zu verrichten.

Neurologie = Erkrankung des Nervensystems
Patienten werden beispielsweise nach einem Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmung oder Multiple Sklerose behandelt. Hier setzen wir unter anderem auf die Therapieprogramme Fresh Minder, Cogpack oder Galileo.

Bio- & Neurofeedback = Gehirnaktivitäten besser regulieren
Neurofeedback ist eine computergestützte Trainingsmethode, bei der dem Patienten ausgewählte Parameter der eigenen Gehirnaktivität, über die man für gewöhnlich keine Wahrnehmung hat, wahrnehmbar gemacht werden. Dafür bekommt das Gehirn über Monitor und Lautsprecher gespiegelt, was es gerade tut (Feedback).

Durch diese Rückmeldung lernen die Patienten ihre Gehirnaktivität selbst besser zu regulieren. Viele Krankheiten, Störungen oder ungewollte Verhaltensmuster sind auf Fehlregulierung der Gehirnaktivität zurückzuführen. Mit Neurofeedback können Patienten lernen, diese Fehlregulationen besser auszugleichen und zu mehr Funktionsfähigkeit zu finden.

Hilfsmittelversorgung = Vom Antrag bis zur Nutzung
Hilfsmittel ermöglichen Alltagsaktivitäten, Kommunikation, Mobilität, Hygiene oder soziale Interaktionen und sind daher für viele Menschen Grundlage für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und am Arbeitsleben. Sie haben Fragen beim Ausfüllen der Anträge, es fehlen Antworten auf noch offenstehende Fragen oder Sie benötigen Hilfe bei der Nutzung oder Anpassung Ihres Hilfsmittels? Wir sind für Sie da und betreuen und begleiten Sie vom Antrag bis zur gesunden und effektiven Nutzung Ihrer Hilfsmittel. Sprechen Sie uns an!

Arbeitsweisen:
Das Training beinhaltet die Ausführung der einzelnen Tätigkeiten. Geübt wird auf der Basis noch vorhandener, zu kompensierender und/oder verlorengegangener Fähigkeiten. Alltägliche Reihenfolgen und Abläufe werden z.B. verändert, Kniffe und Tricks genutzt, Hilfsmittel erprobt, angepasst und ihre Benutzung geübt Angehörigenberatung

Galileo = Ganzheitliches Muskeltraining für Fitness, Wellness und Gesundheit
Das Gesundheits- und Fitnessbewusstsein nimmt immer mehr zu, die Nachfrage nach sinnvollen und zugleich effektiven Trainingsmethoden steigt. Im Vordergrund steht dabei, sowohl die Leistungsfähigkeit der Muskulatur zu steigern, als auch die für die Sportart individuellen, koordinativen und technischen Fähigkeiten zu optimieren. Galileo bietet die perfekte Kombination aus Fitness, Wellness und Gesundheit. In einem Schritt werden Leistung, Kraft, Dehnfähigkeit, Schnelligkeit und Koordination trainiert. Galileo ist umfangreich wissenschaftlich untersucht. Zahlreiche Studien zeigen die Wirksamkeit des Systems.

Einsatzbereiche & Vorteile

  • Steigerung von Muskelleistung und -kraft
  • Beckenbodentraining
  • Muskellockerung, Vorbeugung und bei Rückenproblemen
  • Balance und Koordinationstraining
  • Sturz-Prophylaxe
  • besonders schonend für das Herz-Kreislauf-System 
  • wirkt durchblutungsfördernd und stoffwechselanregend